AUTOMATA GmbH & Co. KG Gewerbering 5 D-86510 Ried
Tel.: +49(0)8233 7916-0
Fax: +49(0)8233 7916-99 info.de@cannon-automata.com

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Partner In Automation

A2 - PAC
A2 - PAC
A2 - PAC mit Panel
A2 - PAC
A2 - PAC mit Core-i3 CPU
12345

A2 - Programmable Automation Controller mit EtherCAT oder Sercos® Master Interface

A2 - PAC ist die 2. Generation unserer All-in-one Maschinensteuerungen der A-Gerätereihe. Die A2-Basiseinheiten setzten neue Maßstäbe in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Kommunikationsschnittstellen auf kleinstem Raum.Intel Core-i3 CPU

Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick:

  • Intel® Atom™ bis Core™-i CPUs
  • Sercos oder EtherCAT Master Interface
  • CAN
  • Onboard-I/Os
  • programmierbar in CODESYS IEC 61131-3 oder C/C++

Download: A2-Flyer






Interfaces der A2-Basiseinheiten

Interfaces der A2-Basiseinheiten

» Seitenanfang


Die technischen Daten im Überblick

Technische DatenA2-Basiseinheit
CPUsIntel® Atom™ D2550 (2 cores, 4 threads, 1,86 GHz, Cedar trail family)
Intel® Atom™ E3827 (2 cores, 2 threads, 1,75 GHz, Bay trail family)
Intel® Core™ i3-4010U (2 cores, 4 threads, 1,7 GHz, Haswell family)
RAM
DDR3 (1 GB oder größer), 512 kB NVRAM (MRAM), 8 MB SRAM für optionale Onboard-CPU
Ports
Seriell: 1 x RS232, 1 x RS422/RS485 (über Schalter einstellbar)
USB: 2 x USB über Typ A Stecker, 1 x USB über DVA-Stecker
Ethernet: 1 x 10/100/1000 MBit/s Ethernet
Kbd/Maus: über USB
Video: 1 x HDMI
Mini PCIe: Erweiterungsslot (z.B. LAN, WLAN, Bluetooth, weitere Feldbusse, externes SATA Interface, GSM-Modem, etc.)
Massenspeicher
mSATA (2 GB oder größer), SD-Card Slot
Feldbusse1 x RT-Ethernet mit 2 x RJ45-Buchse für Sercos oder EtherCAT, jeweils Master oder Slave, 1 x CAN (optional über zusätzliche Onboard-CPU)
Onboard I/Os
4 x DI (24V DC), 4 x DO (0,5 A)
Panel-Interfaces1 x XD-Panelinterface, 1 x DVA-Panelinterface
Maße175 x 120 x 55 mm (H x T x B)
Versorgung24V DC
Kühlungpassiv
GehäuseMetall
MontageRückwandmontage
Betriebstemperatur0°C ÷ +55°C
SchutzartIP20
BetriebssystemeWindows® CE, Windows® Embedded, Linux (andere auf Anfrage)
SoftwareCODESYS IEC-61131 und CODESYS Visualisierung, ASM (Automata System Manager), WML (Automata SCADA Software), (andere auf Anfrage)
ZertifikateCE, RoHS, UL

» Seitenanfang



Zwei verschiedene Panel-Interfaces

A2-Basiseinheiten können mit 2 verschiedenen Panel-Interfaces A2 mit L1 Multitouch Panelausgestattet werden, sie unterscheiden sich im maximalen Abstand zwischen Basiseinheit und Bediengerät. Beide Schnittstellen benötigen nur ein Kabel für Displaydaten, Touchscreen, USB und Spannungsversorgung.
Zum Anschluss eines Standard-Monitors steht zusätzlich eine HDMI-Schnittstelle zur Verfügung.

Technische DatenDVAXD
Displaygrößen
5,7", 7", 10.4", 12.1", 15" (4:3)15,6" - 21,5" (16:9)
7" - 15" (4:3)
max. Kabellänge
5 m100 m
KabeltypDVI-D (Dual Link)Cat6e
Touchscreen
jaja
Panel Powersupply24VDC, im Kabel integriert24VDC, im Kabel integriert
mehr Information ...F-PanelsL1 Multitouch Panels
A-Panels

» Seitenanfang



Software (IEC 61131-3, C/C++, SCADA)

A2-Basiseinheiten werden mit dem weltweit verbreitetem IEC 61131-3 Tool CODESYS programmiert. CODESYS-LogoAlternativ stehen Bibliotheken für die Programmierung in C/C++ zur Verfügung. So können Anwendungen einfach auf Hardware-Ressourcen wie Feldbus-Schnittstellen oder die Onboard I/Os zugreifen.
Maschinenvisualisierungen können einfach mit CODESYS oder der SCADA-Software WML (WinMachLite) erstellt werden. Natürlich ist die Realisierung von Bedienoberflächen auch in C/C++ und mit Werkzeugen wie z.B. Qt problemlos möglich.

» Seitenanfang


Sie benötigen mehr Information?

Falls Sie detailliertere technische Daten oder andere Informationen wünschen, lassen Sie es uns einfach wissen! Hier geht es zum A2 - Kontaktformular!

» Seitenanfang