AUTOMATA 

AUTOMATA GmbH & Co. KG Gewerbering 5 D-86510 Ried
Tel.: +49(0)8233 7916-0
Fax: +49(0)8233 7916-99 info.automata.de@cannon.com

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen

Partner In Automation

K1 Controller
K1 Controller
xK Systemeinheit für L1/C1 Automatisierungspanels
K1 Features
1234

K1 - ARM-basierter 32bit Controller mit integriertem Feldbus- und Panel-Interface

Der K1 Controller deckt dank seiner leistungsstarken 32bit CPU ein breites Anforderungsspektrum ab. Er eignet sich sowohl für universelle SPS-Anwendungen, als auch für Anwendungen mit hohen Ansprüchen an Rechenleistung und Kommunikationsfähigkeit.

  • ARM® Cortex-A9® Multicore CPU
  • CAN und Onboard-IOs
  • EtherCAT®
  • Standalone oder kombinierbar mit L1/C1 Automatisierungspanels
  • Mini-PCIe-Erweiterungssteckplatz für 3G-Modem, WLAN, Feldbusse etc.
  • DVA-Panelinterface für L1/C1 Automatisierungspanels
  • CODESYS IEC 61131-3

Download: K1-Flyer

Download: K1/xK-Manual





K1 Controller - 32bit-/1GHz-Power kombiniert mit umfangreichen Features

Features K1 Controller
Der K1 Controller verfügt über vielfältige Kommunikations-schnittstellen, eine leistungsstarke ARM® Cortex-A9® Multicore CPU, Onboard-IOs  und einen Mini-PCIexpress Slot für zusätzliche Funktions-erweiterungen. Programmiert wird der K1 Controller mit CODESYS V3 in den gängigen IEC 61131-3 Sprachen. Visualisierungen können mit CODESYS Web-/Target-Visu oder Qt erstellt werden.

 

Startklar für Industrie 4.0 mit OPC-UA und EtherCAT

K1 - Startklar für Industrie 4.0
Das Ethernet-Interface in Verbindung mit dem integrierten OPC-UA Server ermöglicht die Integration in SmartFactory-Strukturen.
IOs und Antriebe können über EtherCAT oder CANopen angeschlossen werden, zusätzlich verfügt der K1 Controller über Onboard-IOs.




K1 Controller - Standalone oder als Systemeinheit für L1/C1-Panels

DVA-Panelinterface
Das DVA-Panelinterface ermöglicht den abgesetzten Betrieb von L1/C1-Panels an der Standalone-Variante des K1 Controllers. Video, Touch, USB und Spannungsversorgung werden dabei über ein einziges bis zu 5 Meter langes Kabel geführt.



xK-Systeinheit kombiniert mit L1/C1-Panels
Der K1 Controller ist neben der Standalone-Variante für die Schaltschrankmontage auch als Systemeinheit für L1/C1 Automatisierungspanels verfügbar. In dieser Kombination kann der K1 Controller als Touch-PLC oder Web-Panel eingesetzt werden. Die xK-Systemeinheit wird dazu einfach auf der Rückseite des Panels montiert, Display, Touch, USB und Spannungsversorgung werden über die standardisierte mechanische und elektrische Schnittstelle geführt.


Technische Daten des K1 Controllers

Technische Daten 
CPUARM® Cortex®-A9 Multicore CPU, 1GHz
Speicher
DDR3 RAM (1 GB oder größer), 8 kB NVRAM (FRAM), 1 GB Flash (optional)
Ports
Seriell: -
USB: 2 x USB über Typ A Stecker, 1 x USB OTG, 1 x USB über DVA-Stecker
Ethernet: 1 x 10/100 MBit/s Ethernet
Kbd/Maus: über USB
Video: 1 x HDMI
Mini PCIe: Erweiterungsslot (z.B. LAN, WLAN, Bluetooth, weitere Feldbusse, G3-Modem, etc.)
Massenspeicher
SD-Card Slot
Feldbusse1 x CAN,1 x EtherCAT Master (optional)
Onboard I/Os
8 x DI, 8 x DO, 2 x AI, 1 x AO
Panel-Interfaces1 x DVA-Panelinterface
Maße170 x 155 x 28 mm (H x T x B)
Versorgung24V DC
Kühlungpassiv
GehäuseMetall
MontageRückwandmontage (Standalone-Variante) oder auf der Rückseite von L1/C1-Panel
Betriebstemperatur0°C ÷ +55°C
SchutzartIP20
BetriebssystemeEmbedded, Linux (andere auf Anfrage)
SoftwareCODESYS IEC-61131 V3 und CODESYS Target-/Web-Visualisierung (andere auf Anfrage)
ZertifikateCE, RoHS
 

Sie benötigen mehr Information?

Falls Sie detailliertere technische Daten oder andere Informationen wünschen, lassen Sie es uns einfach wissen! Hier geht es zum Kontaktformular!